Luftfracht in Übergröße für Airbus-Tochter

DACHSER Air & Sea Logistics hat einen besonderen Luftfracht-Transport umgesetzt: Satair, eine Tochtergesellschaft von Airbus und einer der weltweit führenden Anbieter von Ersatzteilen für Flugzeuge und Helikopter, forderte einen Charterdienst für ein A320-Horizontalleitwerk an.

A320-Horizontalleitwerk wird für den Luftfracht-Transport verladen.

Das übergroße und empfindliche Flugzeugteil sollte vom spanischen Flughafen Saragossa nach Dubai geflogen werden und musste äußerst vorsichtig behandelt werden. Außerdem eilte der Transport. Denn: Ein Flugzeug, das nicht fliegen kann, verursacht erhebliche Kosten.

Teamarbeit als Erfolgsfaktor

Das Luft- und Seefrachtteam von DACHSER in Spanien plante gemeinsam mit einem deutschen Team die Projektverladung der sensiblen Fracht bis ins kleinste Detail. Dazu gehörten beispielsweise die Erstellung eines Arbeitsplans sowie die genaue Analyse des Logistikprozesses. „Der Schlüssel zum Erfolg für das Projekt ist unsere Arbeit als Team“, sagt Carlos Garcia, Department Head Airfreight bei DACHSER Air & Sea Logistics in Spanien.

Den Bodentransport von der spanischen Stadt Getafe zum Flughafen Saragossa wickelte der Kunde selbst ab. Vor Ort nahm dann das Team von DACHSER Air & Sea Logistics die Fracht entgegen und brachte sie sicher in den Flughafenbereich und an Bord des Transportflugzeugs. Bei dem von DACHSER gecharterten Flugzeug handelte es sich um eine Antonow An-124. Sie gehört zu den größten Flugzeugen der Welt. Das macht sie für den Transport von großdimensionieren Gütern, wie beispielsweise Flugzeugteilen, besonders geeignet. 

Zwei weitere DACHSER Mitarbeitende und ein Verantwortlicher von Satair beaufsichtigten die Ankunft am Flughafen Saragossa und koordinierten die Abfertigungszeiten mit der Abfertigungsgesellschaft und dem Flugzeugbetreiber. Nachdem der 13 Meter lange Heckstabilisator im hinteren Teil der Antonow An-124 verladen worden war, überprüften die Teams von DACHSER  und Satair die Sicherung und Positionierung des großen Flugzeugteils akribisch und gaben schließlich grünes Licht für den Lufttransport nach Dubai.
 

Zuverlässigkeit und Expertise

„Wir sind stolz darauf, dass Satair uns eine so heikle und zeitkritische Transportleistung anvertraut hat. Mit der erfolgreichen Durchführung des Projekts haben unsere Teams in Spanien und Deutschland viel logistisches Fingerspitzengefühl bewiesen“, sagt Garcia. „Bei so speziellen Transporten ist die Zuverlässigkeit des Logistikpartners das A und O. DACHSER hat viel Expertise im Projektgeschäft und steht seinen Kunden als Servicepartner zur Seite.“
 

Ansprechpartner Christian Weber Corporate Public Relations