News

Für Wohlfühl-Klima sorgen

Wärmepumpen von Ochsner bringen wohlige Temperaturen in Wohnungen und Häuser. Nachhaltigkeit bei der Haus- und Gebäudetechnik liegt dabei voll im Trend. Damit die österreichischen Produkte zu ihren Kunden in ganz Europa und vermehrt auch weltweit gelangen, setzt der Technologieführer auf seinen Logistikpartner DACHSER – und das schon seit einem Jahrzehnt.

Ochsner Wärmepumpen GmbH mit Sitz im österreichischen Linz gilt als einer der internationalen Technologieführer der Branche
Ochsner Wärmepumpen GmbH mit Sitz im österreichischen Linz gilt als einer der internationalen Technologieführer der Branche

Begonnen hat alles 2009. Der Wärmepumpen-Spezialist Ochsner wollte seine Logistikkette modernisieren und machte sich deshalb auf die Suche nach einem neuen Stückgutspediteur, der „mehr kann als Ware von A nach B zu transportieren“. Bei DACHSER Austria wurde der Wärmepumpen-Spezialist fündig. Ochsner wollte alle verfügbaren Flächen für die Produktion nutzen und entschloss sich damals, sein Inhouse-Lager aufzugeben. „Das war damals ein Riesenschritt für uns, weil wir uns so intensiv an einen Partner gebunden haben“, erinnert sich Marco Schäfer, Geschäftsführer des österreichischen Wärmepumpenherstellers Ochsner. Gemeinsam mit dem Mehrheitseigentümer und Geschäftsführenden Gesellschafter, Karl Ochsner, setzt er auf Wachstum mit ökologischen Perspektiven: „Deshalb wollen wir einen Logistikpartner, der das Thema Nachhaltigkeit ernst nimmt und auch in diesem Bereich investiert“, erklärt Schäfer. DACHSER Austria erfülle diese Anforderungen optimal – ob beim Thema alternative Antriebe, der stetigen Laderaum-Optimierung bei den Transporten oder der aktiven Abgas-Minimierung.

Perfekt vernetzte IT

Jeden Werktag werden die produzierten Wärmepumpen vom DACHSER Logistikzentrum Linz abgeholt und bis zum Weitertransport zu den europäischen Kunden dort im Warehouse zwischengelagert. DACHSER Austria ist mit seinen sechs Landverkehrs-Niederlassungen ein wichtiges Drehkreuz für Transporte in ganz Europa. Davon profitiert Ochsner bei seinem stetigen Wachstum auf dem Kontinent ganz besonders. Die IT-Systeme der beiden Familienunternehmen für Warehousemanagement und Transport sind dabei so vernetzt, dass sie automatisch miteinander kommunizieren. Ochsner hat so jederzeit Zugriff auf den aktuellen Status seiner Ware im Lager oder auf dem Transportweg. So können die inzwischen in vielen europäischen Ländern beheimateten Kunden zielgenau und pünktlich mit Wärmepumpen beliefert werden.

"Wärmepumpen sind unsere Kernkompetenz. Aber für alles andere brauchen wir starke Allianzen und integrale Prozesse." Marco Schäfer, Geschäftsführer des österreichischen Wärmepumpenherstellers Ochsner

„Unsere Zusammenarbeit ist mittlerweile sehr stark IT-getrieben. Aber es passt auch zwischenmenschlich sehr gut“, berichtet Günther Plank, Sales Manager bei DACHSER Austria in Hörsching. Im Mittelpunkt stehen regelmäßige persönliche Abstimmungen auf verschiedenen Ebenen – ob nun zur Bilanz des jeweils Geleisteten, zur künftigen Ausgestaltung der Zusammenarbeit oder zur weiteren Qualitätsverbesserung. Gerade dieses Thema ist Ochsner extrem wichtig.

Ochsner Wärmepumpen erreicht einen bedeutenden Marktanteil bei der klimafreundlichen Heiz- und Kühltechnik in Österreich, Deutschland, der Schweiz sowie in vielen Ländern West- und Osteuropas. Ochsner Wärmepumpen kommen auch in China zum Einsatz. Über 140.000 Ochsner Wärmepumpen sind bereits erfolgreich installiert.
Ochsner Wärmepumpen erreicht einen bedeutenden Marktanteil bei der klimafreundlichen Heiz- und Kühltechnik in Österreich, Deutschland, der Schweiz sowie in vielen Ländern West- und Osteuropas. Ochsner Wärmepumpen kommen auch in China zum Einsatz. Über 140.000 Ochsner Wärmepumpen sind bereits erfolgreich installiert.

Gemeinsam nach China

DACHSER erfülle seine Aufgaben zur höchsten Zufriedenheit, betont Marco Schäfer. Davon profitieren beide Partner. Und die nächste Ausbaustufe der Zusammenarbeit hat bereits begonnen: DACHSER wird Ochsner auf dem chinesischen Markt unterstützen. Die ersten Wärmepumpen von Ochsner wurden schon vor drei Jahren dorthin transportiert, doch 2019 markiert den Beginn regelmäßiger Lieferungen in das bevölkerungsreichste Land der Erde. „Für Ochsner bieten wir die ganze Palette unserer Dienstleistung: Vom Transport nach China über die Lagerung und Verzollung bis zur Distribution“, zählt Plank auf. Von Linz gingen die Sendungen nach Hamburg und von dort auf dem Seeweg nach Shanghai.

Das weltweite Netz von DACHSER ist einer der weiteren Vorteile, die Ochsner an seinem Logistikpartner schätzt. Die Logistiksysteme sind in China die gleichen wie in Europa – nur, dass das Distributionslager in der Nähe von Shanghai und nicht im österreichischen Hörsching ist. „Es ist ein anderer Kulturbereich dort, eine andere Zeitzone – aber die Kernprozesse funktionieren ansonsten alle gleich. Das ist für uns die ideale Voraussetzung, um unser Erfolgsmodell auf andere Kontinente zu transportieren“, sagt Ochsner-Geschäftsführer Schäfer. In den nächsten fünf Jahren plant Ochsner Standort-Investitionen von zehn Millionen Euro und der Logistik-Partner DACHSER soll dabei noch intensiver integriert werden.

„Wärmepumpen sind unsere Kernkompetenz. Aber für alles andere brauchen wir starke Allianzen und integrale Prozesse“, sagt Schäfer. Günther Plank von DACHSER Austria ergänzt: „Das Beispiel von Ochsner zeigt, dass man gemeinsam die größten Fortschritte macht. Wenn der Kunde dem Dienstleister vertraut, sind große Schritte bei der Optimierung der Logistikbilanz möglich.“ Bei der positiven Entwicklung der Geschäftszahlen genau wie beim Thema Nachhaltigkeit.

Ansprechpartner Theresia Gläser Corporate Public Relations