News

Einmal Namibia und zurück

DACHSER Air & Sea Logistics organisierte den Hin- sowie Rücktransport von Fahrzeug-Prototypen nach und von Namibia. Für Testzwecke reisten die Autos in einer eigens gecharterten Boeing 747-400 F nach Afrika, DACHSER kümmerte sich um Verzollung und die Sicherheitsüberprüfungen. Für die Hinreise standen nur 72 Stunden zwischen Abholung in Berlin und Auslieferung in Walvis Bay zur Verfügung.

In einer eigens gecharterten Boeing 747-400 F ging es für 20 Fahrzeug-Prototypen von Berlin nach Namibia auf Reisen.

Die Aufgabe hatte es in sich: Um an einem Fahrzeugtest in Walvis Bay in Namibia teilzunehmen, mussten 20 Fahrzeug-Prototypen von Berlin nach Namibia auf Reisen gehen – punktgenau und zu einem fest vereinbarten Zeitpunkt, schließlich musste ein minutiös getakteter Testablaufplan eingehalten werden.

Minutiös getaktet

Das DACHSER Key Account Management Team in München und die DACHSER ASL Niederlassung in Berlin organisierten vollumfänglich den Projekttransport und sorgten dafür, dass die Fahrzeuge 72 Stunden nach der Übernahme am Zielort in Walvis Bay ankamen. Dort wurden sie in der Hitze der Kalahari-Wüste für zwei Wochen auf Herz und Nieren getestet.

Marc Eigel, Key Account Management Automotive/Projects von DACHSER Air & Sea Logistics am Flughafen München, begleitete das Projekt organisatorisch: “Bei so speziellen Transporten ist Vertrauen das A und O. DACHSER hat viel Expertise im Transport von hochwertigen Fahrzeugen, außerdem stellen wir unseren Kunden einen eigenen Ansprechpartner während des gesamten Transports zur Seite.“

Mittels eines speziellen Autotransporters organisierte DACHSER die Abholung der Fahrzeuge beim Kunden in Berlin und verbrachte diese nach Lüttich, wo Zollabwicklung sowie Sicherheitsüberprüfung für die Prototypen auf dem Programm standen. Anschließend wurden die Fahrzeuge auf eine eigens gecharterte Boeing 747 F verladen, so dass sie ihre Reise nach Windhoek in Namibia antreten konnten. Nach einer erneuten Zollabwicklung am Flughafen von Windhoek organisierte ein Partner von DACHSER schließlich den Weitertransport durch die Kalahari-Wüste ins 450 Kilometer entfernte Walvis Bay. Zwei Wochen später ging es für die Fahrzeuge im Vollcharter ab Windhoek über Lüttich wieder zurück nach Berlin.

Ansprechpartner Theresia Gläser Corporate Public Relations