Ein sauberer Prozess

Was 1906 in einer Hinterhofwerkstatt in Kopenhagen begann, wurde zu einem der weltweit führenden Anbieter professioneller Reinigungsgeräte: Nilfisk. Gemeinsam mit DACHSER hat das Unternehmen seine Produktions- und Logistikprozesse verschlankt und ganz eng an den Bedürfnissen der Kunden ausgerichtet.

Reinigungsgeräte für Profis
Reinigungsgeräte für Profis

Zur Eindämmung der weltweiten Pandemie sind sie heute gefragter denn je: professionelle Reinigungsgeräte, mit denen die Einhaltung von notwendigen Hygiene-Standards sichergestellt werden können – im öffentlichen Raum, am Arbeitsplatz, in der Gastronomie und Hotellerie sowie in privaten Haushalten.

Sauberkeit ist seit 115 Jahren das Thema von Nilfisk. Gegründet in Kopenhagen hat sich das Unternehmen von einem kleinen Staubsaugerhersteller zu einem weltweit führenden Unternehmen in der professionellen Reinigungsbranche mit über 4.500 Mitarbeitern entwickelt. Die Bodenreinigungsmaschinen, Sauger und Hochdruckreiniger für professionelle Anwender und Verbraucher werden mittlerweile in mehr als 100 Ländern verkauft. 

„Die Pandemie hat das Wesen und die Rolle der Reinigung verändert. Viele Unternehmen überdenken ihre Konzepte völlig neu und fokussieren sich auf strengere Verfahren und Reinigen und Desinfizieren häufiger“, erklärt Morten Jensen, Director of Logistics bei Nilfisk. „Die Nachfrage nach entsprechenden Lösungen steigt gerade stark. Da ist ein leistungsfähiges Logistikkonzept gefragt.“

Weniger ist mehr

Schon vor Jahren habe das Unternehmen seine Logistikstrategie geändert und die Zahl seiner Logistikdienstleister von 30 auf sechs reduziert. Seit 2010 gehört DACHSER mit seinem umfassenden Stückgutnetz dazu. „Die schnelle, pünktliche und transparente Zustellung in ganz Europa ist ein entscheidender Faktor für unser Geschäft“, sagt Jensen. „Dazu wollen wir unsere Supply Chain so einfach wie möglich gestalten.“


2020 hat das globale Unternehmen seine Logistikprozesse auf den Prüfstand gestellt. Das Ergebnis: eine neue Struktur, aus der heraus die Nilfisk-Märkte in Mittel- und Nordeuropa sowie in Großbritannien und darüber hinaus in Russland und der Türkei schnell und zuverlässig beliefert werden können. Im Mittelpunkt stehen drei zentral gesteuerte Distributionszentren – im belgischen Gent, in Trollhättan (Schweden) sowie in Tarragona (Spanien). Die Herausforderung einer derart grundlegenden Umstrukturierung bestand darin, die Laufzeiten zu den Kunden in ganz Europa weiterhin so kurz wie möglich zu halten.

„Die schnelle, pünktliche und transparente Zustellung in ganz Europa ist ein entscheidender Faktor für unser Geschäft.“
Morten Jensen, Director of Logistics bei Nilfisk 

„Wir können mit unserem Netzwerk und unseren entargo-Produktlinien, allen voran mit unserem Premium-Angebot targospeed, Nilfisk wirksam dabei unterstützen, aus vielen kleinen, lokalen Einheiten ein schlagkräftiges Ganzes zu formen und den Vertrieb noch schneller und noch effizienter organisieren“, sagt Jonas Bettray, Key Account Manager European Logistics bei DACHSER. „Für diese Bündelung der Verkehre ist das Europa-Netzwerk von DACHSER wegen seiner außerordentlichen Qualität und Liefertreue wie gemacht.“ Dazu binde DACHSER derzeit zwei der Distributionszentren, in Gent über die DACHSER Niederlassung in Mouscron sowie in Trollhättan über die DACHSER Niederlassung in Göteborg, an sein Stückgutnetz an. Von hier aus werden innerhalb kürzester Zeit alle Zielmärkte erreicht.

Vor allem die hohe Flexibilität von DACHSER weiß Nilfisk zu schätzen. „Während normalerweise pro Tag 12 Lkw vom Distributionszentrum in Gent zur Konsolidierung in der DACHSER Niederlassung in Mouscron aufbrechen, können es zu Spitzenzeiten bis zu 20 Lkw werden. Dafür braucht es robuste und belastbare Strukturen“, sagt Kim Østerby, Transport Development Manager EMEA bei Nilfisk. Zuverlässigkeit sei für das Unternehmen ein zentrales Kriterium. Es gehe aber auch um noch mehr: „Wir wollen überall in Europa jederzeit auf all die Informationen und Reports zugreifen können, die wir zum Erreichen unserer Ziele brauchen.“

Profis für den gewerblichen Einsatz
Profis für den gewerblichen Einsatz

Bewährung in schwierigen Zeiten

Für Morten Jensen sind Nähe und Vertrauen in der Beziehung zum Logistikdienstleister essenziell. Das habe Nilfisk gerade im Brexit und der COVID-19-Pandemie, als die europäischen Warenströme erheblich unter Druck waren, sehr zu schätzen gewusst. „DACHSER hat auch unter schwierigen Bedingungen immer souverän und zuverlässig agiert. Gerade in Zeiten von Unsicherheit und Einschränkungen, die sich auf unsere beiden Unternehmen ebenso wie die Arbeitsweisen der Mitarbeiter auswirkten, ist die Einhaltung des Lieferversprechens besonders wichtig”, betont Jensen. 

„Wir sind in diesen komplizierten Zeiten noch enger zusammengerückt“, bestätigt Jonas Bettray. „Das konnte auch deswegen gelingen, weil es menschlich bei den Partnern passt.“ Er wisse dabei den  „skandinavischen“ Stil des Miteinanders besonders zu schätzen. „Wir gehen alle Aufgaben und Herausforderungen gemeinsam, immer sehr respektvoll und direkt an. Stets auf Augenhöhe in gegenseitiger Wertschätzung. Das ist ein wesentlicher Teil unserer Erfolgsstory“, ist Bettray überzeugt.  
Um alle Prozesse möglichst effizient und transparent zu gestalten, haben Nilfisk und DACHSER einen sogenannten Headquarter-Headquarter-Vertrag geschlossen. Darin werden der enge und persönliche Austausch auf der Management-Ebene geregelt und mögliche Informationsverzögerungen auf der lokalen und regionalen Ebene vermieden. „Wir haben Logistik zur Chefsache gemacht“, sagt Morten Jensen. „Bei einem strukturellen Turnaround, wie wir ihn gerade vollzogen haben, macht der unmittelbare, direkte Austausch auf der Entscheider-Ebene die Dinge viel leichter.“

Perspektivisch bestehe auch in den Consumer-Märkten „hervorragendes Potenzial zur Zusammenarbeit“, fügt Jonas Bettray hinzu. Über die etablierte Branchenlösung DACHSER DIY Logistics, könne man dank bereits bestehender Vereinbarungen zeitsensible Anlieferungen bei über 18.000 Bau- und Heimwerkermärkten in ganz Europa zuverlässig und zur richtigen Zeit zustellen. 
Dass auf dem Weg dorthin bei DACHSER Nachhaltigkeit stets einen hohen Stellenwert hat, ist für Morten Jensen ein weiterer Grund für die Entscheidung für den Logistikdienstleister. „Professionelle Reinigung zielt immer auf eine Verbesserung der Lebensqualität. Das geht nur mit nachhaltigen Lösungen – auch in der Logistik. Da liegen wir mit DACHSER ganz auf einer Wellenlänge.“

Ansprechpartner Christian Weber Corporate Public Relations