News

Ein Kran für Südostasien

Für die Reparatur eines Krans in Indonesien organisierte DACHSER Air & Sea Logistics die Reise eines 23 Meter langen und 3,60 Meter breiten Kranauslegers von Düsseldorf nach Jakarta. Den größten Teil der Strecke legte das Stahlteil dabei mit dem Schiff zurück und war 55 Tage unterwegs.

Links: Herr Tatang von PT. Jasa Moda Solusi, durch den Empfänger PT. Multi Guna Equipment bestellter Zollbroker; Rechts: Satriadi Irmansyah, Business Development Manager, DACHSER Indonesien

Um das großformatige Ersatzteil nach Jakarta in Indonesien zu transportieren, musste zunächst das passende Schiff gefunden werden. Die Wahl fiel auf ein RoRo-Schiff, das überlange Teile auf einem extra für Schwerlast ausgelegten MAFI-Trailer mitnehmen kann. Los ging es in Düsseldorf, wo das Kran-Teil zunächst auf Schwerlasttransporter verladen und zum rund 200 Kilometer entfernten Hafen in Antwerpen transportiert wurde. Von dort ging es nach Singapur, um dann mit einem Feederschiff nach Jakarta weiterverladen zu werden. Dort organisierte das Team von DACHSER Indonesia die reibungslose Entladung und den Weitertransport per Lkw an den Bestimmungsort.

„Die größte Herausforderung beim Transport war, dass nach  Erteilung der Transportgenehmigung eine Großbaustelle entstand, die uns die Ausfahrt aus dem Werk in Düsseldorf fast unmöglich machte“, erzählt Hans-Ulrich Brüggemann, der als Projektmanager DACHSER Air & Sea Logistics von Köln aus den Transport organisierte. „Aber durch das gute Teamwork aller Beteiligten haben wir auch hier eine Lösung gefunden und den Kranausleger auf die Reise gebracht.“

Projektlogistik-Profis weltweit

Wenn es großformatig, schwer oder besonders komplex wird, kommen die Projekt-Logistik-Teams von DACHSER Air & Sea Logistics ins Spiel. Sie beraten die Kunden etwa bei der Route, den Verkehrsträgern oder kümmern sich um die Door-to-door-Abwicklung. Egal ob Luxuslimousinen, Anlagenteile oder ganze Fabrikanlagen – DACHSER Air & Sea Logistics organisiert den reibungslosen Transport im Rahmen seines Projektgeschäfts. „Bei der Planung eines Projekttransports sind viele Faktoren zu berücksichtigen“, sagt Brüggemann. „Von einer exakten Routenplanung, im Bedarfsfall auch mal Straßensperrungen, bis hin zur Zollabwicklung organisieren wir den effizientesten Transportweg.“ Damit das weltweit klappt, arbeiten die Teams von DACHSER auch international Hand in Hand. So reiste auch das Kranersatzteil dank der engen Zusammenarbeit der Teams aus Deutschland und Indonesien einmal um die halbe Welt.

Ansprechpartner Theresia Gläser Corporate Public Relations