Mediaroom

DACHSER Deutschland

Herzlich willkommen auf der Länder-Website von DACHSER Deutschland.

Track & Trace
eLogistics

DACHSER News

News 14.11.2019
Machine Learning und Deep Learning – Zukunftstechnologien im Check

Um was geht es eigentlich bei Machine Learning? Und was hat es mit Deep Learning auf sich? Welchen Nutzen bringen diese Zukunftstechnologien ganz konkret für die Logistik?

2
News 12.11.2019
„Ohne Kultur kann es keine echte Compliance geben“

Verantwortung, Integrität, Vertrauen und Ehrlichkeit – zahlreiche aktuelle Studien und Forschungsergebnisse belegen, dass ein wertebasierter Compliance-Ansatz, wie ihn DACHSER seit zehn Jahren verfolgt, den wirksamsten Schutz gegen die möglichen Risiken von Wirtschafts- und Unternehmenskriminalität bietet.

Pressemitteilung 31.10.2019
DACHSER Air & Sea Logistics auf drei Kontinenten für Pharma zertifiziert

Nach Frankfurt, Mumbai und Hyderabad hat DACHSER mit Atlanta den vierten Standort innerhalb von zehn Monaten zertifiziert und so seine Netzkompetenzen für seine Kunden aus dem Life Science und Healthcare-Sektor weiter ausgebaut.

News 31.10.2019
DACHSER baut Kapazitäten in Nordchina aus

Im Oktober hat der Logistikdienstleister die Eröffnung seiner neuen Büroräume in Nanjing gefeiert. Mit dem Umzug wurde die Fläche der Niederlassung in Nordchina fast verdoppelt. Dadurch präsentiert sich der Standort zukunftsfähig.

Marktinformation 30.10.2019
Verzögerung des Brexit - Was ist trotzdem zu beachten?

Wie bekannt wurde sind für den 12. Dezember 2019 vorgezogene Unterhauswahlen in Großbritannien angesetzt. Die EU hat zudem einer Verlängerung der Frist für den Brexit auf den 31.Januar 2020 zugestimmt. Somit ist die Gefahr eines No-Deal Brexit vorerst gebannt. Sollte vor dem 31.01.2020 eine Einigung über den ausgehandelten Vertrag erfolgen, so tritt die dann vereinbarte Übergangsfrist bis vorerst 31.12.2020 in Kraft. 

Egal ob es sich jedoch um einen „weichen“ oder einen „harten“ Brexit handelt, eine Zollvollmacht der betreffenden Empfänger ist essentiell für die Abwicklung der Sendungen von und nach UK. Daher bitten wir unsere Kunden weiterhin ihre Empfänger darauf hinzuweisen uns die notwendige Zollvollmacht zu übermitteln.

Über die weitere Entwicklung halten wir Sie auf dem Laufenden.

Marktinformation 24.10.2019
Eine lückenlose Überwachung über das neue ActiveReport

Eine transparente und lückenlose Überwachung von Kundenaufträgen in Echtzeit entlang der Transportkette, von der Abholung bis zur Zustellung, sind für die Qualitätssicherung und Optimierung der Supply Chain maßgeblich. Mit dem neuen ActiveReport ist die lückenlose Überwachung künftig nicht mehr nur für den Ausgang, sondern auch für den Eingang möglich.

Mit der Programmierung des neuen ActiveReport setzen wir einen neuen Meilenstein in der Entwicklung unseres Qualitätssicherungssystems durch die Integration von Tower- & Procurement-Funktionen.

Die Mitarbeiter in unseren Niederlassungen werden bereits zu den neuen Funktionen im ActiveReport geschult, damit diese unsere Kunden dazu künftig vollumfänglich beraten können.

Das neue ActiveReport wird im Januar 2020 in allen deutschen Niederlassungen zur Verfügung stehen.

News 23.10.2019
DACHSER beim Symposium Einkauf und Logistik

In diesem Jahr präsentiert sich DACHSER auf dem 54. BME-Symposium Einkauf und Logistik in Berlin. Vom 13. bis 15. November 2019 findet die Fachausstellung unter dem Motto „#pacesetter“ im Hotel InterContinental statt.

Pressemitteilung 21.10.2019
DACHSER eröffnet neues Logistikzentrum Freiburg

Mit einer feierlichen Veranstaltung eröffnete der Logistikdienstleister DACHSER am Wochenende sein neues Logistikzentrum Freiburg, im Gewerbepark Breisgau. Die neue Anlage umfasst ein Umschlagsterminal mit 82 Ladetoren und einer Grundfläche von 6.117 Quadratmetern sowie ein zweistöckiges Bürogebäude. Das Unternehmen investierte rund 22 Millionen Euro in den Standort und schafft 30 neue Arbeitsplätze.

Pressemitteilung 18.10.2019
DACHSER erhält den IMD Global Family Business Award 2019

Die IMD Business School mit Sitz in Lausanne hat DACHSER mit dem renommierten Global Family Business Award ausgezeichnet. Stellvertretend für das Unternehmen und die Eigentümerfamilie nahmen Bernhard Simon, CEO DACHSER SE, und Birgit Kastner-Simon, Corporate Director Corporate Marketing, die Auszeichnung im Rahmen der Jahreskonferenz des internationalen Netzwerks der Familienunternehmen (Family Business Network International) in Udaipur, Indien, entgegen.

Marktinformation 16.10.2019
Incoterms 2020

Mit der Anpassung der Incoterms 2020 an die aktuellen globalen Handelspraktiken ist die Neu-Fassung hochaktuell und von hohem Praxisbezug. Ziel der Überarbeitung war eine Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit der Incoterms Klauseln. So wurde deren Darstellung überarbeitet, um den Nutzern die Auswahl der passenden Klausel zu erleichtern. Daneben wurden die Reihenfolge der Klauseln geändert und jeder Klausel überarbeitete Anwenderhinweise beigefügt.

Inhaltlich wurden im Vergleich zu den Incoterms 2010 insbesondere folgende Änderungen vorgenommen:

  • Verschiedene Deckungshöhen in CIF und CIP: Wie bisher trifft auch in den Incoterms 2020, Klauseln CIF (Cost Insurance Freight) und CIP (Carriage Insurance Paid), den Verkäufer die Verpflichtung, auf eigene Kosten eine Transportversicherung abzuschließen. Anders als in den Incoterms 2010 sehen die beiden Klauseln nunmehr allerdings unterschiedliche Mindestdeckungen vor. Die bei Vereinbarung der Klausel CIF zu beachtende Mindestdeckung bleibt unverändert. Die durch den Verkäufer abzuschließende Transportversicherung muss auch weiterhin zumindest der Deckung gemäß den Klauseln (C) der Institute Cargo Clauses oder ähnlichen Klauseln entsprechen (Versicherung benannter Gefahren). Bei Vereinbarung der Klausel CIP muss der Verkäufer nunmehr Versicherungsschutz entsprechend den Klauseln (A) der Institute Cargo Clauses eindecken (All Risk- Deckung). Sowohl bei Verwendung der Klausel CIF als auch der Klausel CIP steht es den Vertragsparteien frei, eine abweichende Versicherungsdeckung zu vereinbaren.
  • Aufnahme sicherheitsbezogener Anforderungen: Sicherheitsbezogene Anforderungen an den Transport der Ware wurden nunmehr in die Regeln A 4 und A 7 jeder Incoterms 2020 Klausel aufgenommen. Wie in Bezug auf die weiteren Incoterms Klauseln ist auch hier zu berücksichtigen, dass die Incoterms- Klauseln unmittelbar nur für die Parteien des Kaufvertrags gelten, und nicht Gegenstand des Beförderungsvertrages sind.
  • Die Incoterms 2020 beinhalten Regelungen für die Beförderung mit eigenen Transportmitteln in FCA, Delivery at Place (DAP), Delivery at Place Unloaded (DPU), und Delivered Duty Paid (DDP).
  • Für Waren, die unter der FCA-Klausel (Free Carrier) verkauft und für den Seetransport vorgesehen sind (wie etwa Waren in Containern), sieht FCA künftig eine neue Option vor. Käufer und Verkäufer können sich darauf einigen, dass der Käufer seinen Frachtführer anweist, dem Verkäufer ein Bordkonossement nach der Verladung der Ware auszustellen. Gleichzeitig ist der Verkäufer verpflichtet, dieses Bordkonossement dem Käufer zu übergeben. Dies geschieht typischerweise über beteiligte Banken.
  • Umbenennung DAT in DPU (Delivered at Place Unloaded = Geliefert benannter Ort entladen). Nach der Incoterms 2010 Klausel DAT hatte der Verkäufer die Ware geliefert, sobald diese vom Beförderungsmittel an einem „Terminal“ entladen war. Allerdings war nach den Anwendungshinweisen zu den Incoterms 2010 der Begriff „Terminal“ nicht in technischer Hinsicht zu verstehen, sondern es war jeder beliebige Entladeort gemeint. Diesem Umstand wurde in den Incoterms 2020 Rechnung getragen, indem die bisherige Klausel DAT klarstellend in DPU (Delivered at Place Unloaded) umbenannt wurde. Künftig kann daher jeder beliebige (vereinbarte) Ort der Bestimmungsort sein.

    Die Incoterms gelten zwischen den Parteien eines (nationalen oder internationalen) Kaufvertrags und behandeln - jedoch nicht abschließend - spezielle Rechte und Pflichten innerhalb dieses Vertragsverhältnisses. Anhand einer somit gewährleisteten einheitlichen Festlegung sollen spätere Auslegungsprobleme oder Unstimmigkeiten zwischen den Kaufvertragsparteien vermieden werden. Es bleibt weiterhin zu berücksichtigen, dass die Incoterms aufgrund ihres Charakters als AGB-ähnliche Bestimmungen keine gesetzliche Regelung darstellen und somit nur dann rechtskräftig werden, wenn sie zwischen den Parteien des Kaufvertrags mittels entsprechender Bezugnahme wirksam vereinbart worden sind (für die Incoterms 2020 auch möglich bereits vor dem 01.01.2020). Unabhängig davon gehen jedoch im Einzelfall entgegenstehende gesetzliche Regelungen einer Incoterm-Klausel immer noch vor.

    Überarbeitet wurden die Incoterms von 500 Experten aus mehr als 40 LändernDie Klauseln sind weltweit anerkannt und werden in mehr als 30 unterschiedlichen Sprachen verwendet.

Karriere bei DACHSER

MOVE THE WORLD. MOVE YOUR FUTURE.

Wir bei DACHSER sind überzeugt: Die Zukunft gehört denen, die sie organisieren. Und das tun wir. Mit unserem Anspruch, die weltweit intelligenteste Kombination und Integration logistischer Netzkompetenzen zu schaffen, halten wir die Weltwirtschaft am Laufen – heute und morgen.

MEHR ERFAHREN

Die Landesfakten (Stand: 2018)

3990330000
Umsatz
70
Standorte
39708800
Sendungen
Mehr