DACHSER erweitert Kapazitäten in Frankreich

DACHSER baut sein Netzwerk in Frankreich weiter aus: Im Herbst 2021 hat der Logistikdienstleister zwei Niederlassungen in größere Anlagen im Norden und Südosten des Landes umgezogen. Mit den neuen Umschlaglagern in Rouen in der Region Normandie sowie in Annecy in der Region Auvergne-Rhône-Alpes reagiert DACHSER auf das dynamisch wachsende Marktumfeld.

Im Herbst 2021 hat DACHSER zwei weitere Niederlassungen im Norden und Südosten Frankreichs eröffnet.

Der neue Standort in Rouen im Zentrum der Normandie bedient insbesondere Kunden aus den Bereichen Industrie, Luxusgüter und dem Einzelhandel. Das dort neu gebaute Umschlaglager verfügt über 5.100 Quadratmeter Gesamtfläche und 50 Tore. Insgesamt stehen am Standort 48.000 Quadratmeter zur Verfügung. Nur wenige Kilometer entfernt liegt der Warehouse-Standort in Le Grand-Quevilly, der im letzten Jahr eröffnet wurde. Mit dem neuen Umschlaglager konnten nun die Kapazitäten in der Region weiter optimiert werden. „Der neue Standort ermöglicht es uns, unseren Kunden die ganze Bandbreite unserer Dienstleistungen anzubieten und auf die verstärkte Nachfrage zu reagieren", sagt Stéphane Got, General Manager bei DACHSER Normandie.

Gute Verbindungen auch im Südosten

Auch der Standort in der Alpenstadt Annecy im Südosten verfolgt das Ziel der Optimierung der Kapazitäten, um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden. Der neue Standort verfügt über ein 2300 Quadratmeter großes Umschlaglager und 18 Tore. „Mit der neuen Niederlassung in Annecy verdoppeln wir unsere Logistikkapazitäten und verstärken unsere Präsenz in der Region deutlich“, so Mehdi Bejaoui, General Manager bei DACHSER Rhône Alpes. Annecy liegt verkehrsgünstig an der Autobahn A41, zwischen Genf im Norden und Grenoble im Süden und verfügt über tägliche Linienverkehre in die Schweiz und nach Deutschland.

DACHSER weltweit
Kontakt aufnehmen
Ansprechpartner Christian Auchter Corporate Public Relations