DACHSER erwirbt Logistik-Softwareanbieter kasasi

Logistikdienstleister stärkt mit dem Zukauf seine Expertise in den Bereichen Telematik, Connectivity, Künstliche Intelligenz (KI) und Internet of Things (IoT)

DACHSER hat zum 25.10.2022 die Anteilsmehrheit am Software-Anbieter kasasi GmbH übernommen. Das mittelständische Unternehmen mit 50 Mitarbeitenden stammt ebenso wie DACHSER aus Kempten im Allgäu. Über den Kaufpreis haben die beiden Unternehmen Stillschweigen vereinbart.

Burkhard Eling (CEO Dachser), Markus Lechner (General Manager kasasi), Stefan Hohm (CDO Dachser)
Burkhard Eling (CEO Dachser), Markus Lechner (General Manager kasasi), Stefan Hohm (CDO Dachser)

kasasi entwickelt seit seiner Gründung im Jahr 2009 innovative Softwareprodukte, die Transportprozesse auf der Straße, der Schiene und auf Gewässern optimieren und transparent machen. „kasasi ist ein hoch innovativer Anbieter von Connectivity- und IoT-Anwendungen, der unsere eigenen digitalen Kompetenzen gezielt verstärkt“, erläutert Stefan Hohm, Chief Development Officer (CDO) und Mitglied des Vorstands von DACHSER. „Die Plattform von kasasi kombiniert die Telematikdaten aus unseren über 8.500 Wechselbrücken und 5.000 Trailern mit den Sendungs- und Planungsdaten aus unserem Transport-Management-Kernsystem Domino. Die intelligente Verheiratung und Analyse dieser Daten eröffnet uns ganz neue Möglichkeiten für die Transportplanung, die Berechnung von Ankunftszeiten aber auch für die Sendungsverfolgung und -steuerung.“   

In einem ersten Schritt hat DACHSER zum 25.10.2022 die Anteilsmehrheit an kasasi erworben. Die vollständige Übernahme erfolgt in weiteren Zwischenschritten bis 2026. kasasi wird weiterhin von Geschäftsführer Markus Lechner und seinem bewährten Team geführt. Bestandskunden aus den Bereichen Rail, Handel, Lebensmittel und Pharma werden wie gewohnt bedient, und insbesondere das Geschäft mit Überwachungs- und Analyselösungen für den Schienenverkehr soll in Zukunft weiter ausgebaut werden.

Die intelligente Verheiratung und Analyse dieser Daten eröffnet uns ganz neue Möglichkeiten für die Transportplanung, die Berechnung von Ankunftszeiten aber auch für die Sendungsverfolgung und -steuerung.

Stefan Hohm, Chief Development Officer (CDO)

„Mit DACHSER als Mehrheitseigner können wir unsere Erfolgsgeschichte auch in Zukunft fortführen und uns ganz auf die Entwicklung zukunftsweisender Transport- und Logistik-Software konzentrieren“, sagt Markus Lechner, Geschäftsführer der kasasi GmbH, der vor der Gründung des Start-ups selbst mehrere Jahre bei DACHSER beschäftigt war. „Von dieser Stabilität und Zukunftssicherheit profitieren unsere Mitarbeitenden und insbesondere auch unsere Kunden.“

Dynamik und Innovationskraft

Für DACHSER spielt die konsequente Digitalisierung eine entscheidende Rolle, um die Lieferketten der Kunden auch in Zukunft leistungsfähig machen und optimieren zu können. „Mit den geeigneten digitalen Technologien können wir die Effizienz noch weiter steigern, unsere Partner eng in unsere Prozesse einbinden und mit dem vorhandenen Laderaum mehr Ware transportieren. Ein Plus an Transparenz verbessert die Planung und verkürzt die Reaktionszeiten, wenn es zu Störungen in den Lieferketten kommt“, verdeutlicht Burkhard Eling, CEO von DACHSER. „In diesem Zusammenhang ist auch der Erwerb von kasasi zu sehen, einem Unternehmen mit hoher Dynamik und Innovationskraft auf dem Gebiet der Supply Chain Visibility und Connectivity. Darüber hinaus investieren wir weiterhin in die eigene Corporate IT und Software-Entwicklung mit rund 560 Mitarbeitenden, die Forschungs- und Entwicklungsarbeit im Rahmen des DACHSER Enterprise Lab mit dem Fraunhofer Institut IML und nicht zuletzt in unser weltweites Ideen- und Innovationsmanagement.“

DACHSER weltweit
Kontakt aufnehmen
Ansprechpartner Christian Weber Corporate Public Relations