Zurück
Marktinformation News

Genau auf den Punkt

Sobald die Sonne lacht, wird der Grill angeworfen. Pünktlich zum Saisonstart müssen die Produkte vom US-Grillhersteller Char-Broil im Baumarkt oder direkt beim Kunden zu Hause sein. Eine logistische Herausforderung, der sich die Teams von DACHSER in Malsch und die Kolleginnen und Kollegen von DACHSER DIY Logistics gemeinsam annehmen.

Highlights im Garten: Die Grillsaison hat begonnen (Bild: Char-Broil Europe GmbH)
Highlights im Garten: Die Grillsaison hat begonnen (Bild: Char-Broil Europe GmbH)

Gas oder Kohle lautet die entscheidende Frage beim Grillen. Mit Gas geht es einfacher und benötigt weniger Vorbereitungszeit. Zudem ist hinterher der Grill leichter zu reinigen. Doch nur mit Holzkohle erreicht man ein Aroma, das zahlreiche Grill-Fans so schätzen. „Mit unserem Char-Broil Gas2Coal bekommen Kunden beides. Dieser Hybrid-Grill ist unser Beststeller in Deutschland“, sagt Gerrit Gabert, Head of Logistics Europe beim US-Unternehmen aus Georgia. Char-Broil brachte 1948 in den USA den ersten gusseisernen Holzkohlegrill auf den Markt. Heute besteht die Angebotspalette aus Gas- und Holzkohle-, sowie Elektrogrills und Räucheröfen.

Die „Grill-Wand“ in Malsch

Grillen ist ein Saisongeschäft. „Wir sind da sicher kein ganz einfacher Kunde für unseren Logistikpartner“, gibt Gabert offen zu. Mehr als 80 Prozent der Warenbewegungen passieren in den ersten sechs Monaten des Jahres. Zu Jahresbeginn kommen die Produkte aus Asien auf dem Seeweg nach Europa. Im DACHSER Warehouse in Malsch bei Karlsruhe wird die Ware zunächst geprüft und anschließend im Blocklager gestapelt. Ein Klammerstapler nimmt die Grill-Kartons und setzt bis zu zehn übereinander. In Malsch wird dieser Aufbau intern liebevoll die „Grill-Wand“ genannt.

"Wir verfolgen sehr ehrgeizige Wachstumspläne. Daher haben wir mit DACHSER einen langfristigen Vertrag abgeschlossen", sagt Gerrit Gabert, Head of Logistics Europe bei Char-Broil.

Zum Saisonstart lagern hier bis zu 60.000 Grills. Hinzu kommt Zubehör wie Pizzasteine, Drehspieße und Pflegeutensilien. Diese Produkte werden auf Paletten sortiert und eingelagert. Insgesamt finden in Malsch so rund 250.000 Artikel von Char-Broil ihren Platz. Doch spätestens Anfang März müssen die Produkte im Handel sein. „Das ist immer etwas vom Wetter abhängig, aber spätestens zu Ostern beginnt für uns die Hochsaison“, sagt Gabert.

Die „Grill-Wand“ im DACHSER-Lager
Die „Grill-Wand“ im DACHSER-Lager

Erfahrung im DIY-Bereich

Das Lager in Malsch wurde gewählt, da es genau im Zentrum des europäischen Vertriebsgebietes liegt. Die Grills gehen an Kunden in 16 Ländern, vor allem in Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien sowie Polen. Garten- und Baumärkte sind die bevorzugten Handelspartner von Char-Broil. Doch auch der Online-Handel spielt eine wichtige Rolle. „Wir haben uns aus zwei Gründen für DACHSER entschieden“, sagt Gabert. Die Kombination aus Lager und Transport sei der eine Grund. Darüber hinaus habe die spezifische Expertise, die DACHSER in der Branchenlösung DACHSER DIY Logistics bündelt, überzeugt. Mit Do-it-Yourself oder auch „Home Improvement“ werden Fachhandel, Garten- sowie Baumärkte beschrieben.

„Die Kombination aus Standarddienstleistungen mit spezifischen Logistiklösungen sowie unserem Branchen-Know-how verschafft unseren Kunden einen Wettbewerbsvorteil“, sagt Jens Wollmann, Head of Corporate Solutions bei DACHSER. „Unsere Spezialisten, die in zahlreichen Ländern vor Ort sind, pflegen enge Kontakte zum lokalen Handel und zu Lieferanten und beraten sie umfassend über Möglichkeiten auf der Lieferanten- und Handelsseite.“ Mit der DACHSER DIY Logistics Pipeline werde zudem eine branchenspezifische Komplettlösung angeboten. Die Leistungsbausteine bilden eine lückenlose Dienstleistungskette vom Lieferanten bis zum Point of Sale sowie zum Konsumenten und steuern somit einen kontinuierlichen Warenfluss in die Märkte.

„Die Branchenexpertise zahlt sich im logistischen Alltag aus“, ergänzt Steven Croissant, Sales Manager von DACHSER in Malsch. „Zum Beispiel bei der Anlieferung in Baumärkten, die in der Regel strikten Vorgaben folgen muss.“ Nicht nur Zeitfenster sind genau vorgegeben. DACHSER liefert aufgrund seiner vielfältigen Kundenbeziehungen bei einer Anlieferung gleich mehrere Produkte im Baumarkt an. Pro Jahr werden 8,4 Millionen Sendungen an die über 18.000 DIY-Handelsstandorte geliefert. Dazu kommen die Standorte wei-terer Handelsformate wie beispielsweise dem Fachhandel. Das reduziert den Lieferverkehr auf jedem einzelnen Baumarktgelände und das Marktpersonal muss weniger Zeit mit Anlieferungen verbringen. Die Marktleitung wird dabei dank standardisierter elektronischer Lieferlisten, die direkt in das eigene IT-System übernommen werden, informiert. Gleichzeitig bietet DACHSER mit seiner über zwanzig Jahre etablierten Branchenlösung die passenden Konzepte für Instore Logistics an. Dabei werden die Produkte in die Regale geräumt und Aufsteller bestückt bzw. am Ende der Saison wieder abgeholt. Auch für Char-Broil werden diese Services organisiert.

Die BBQ Brothers machen Appetit

„Zu unseren Dienstleistungen gehören auch sogenannte Drop-Shipments“, sagt Florian Steinbrunn, Contract Logistics Manager bei DACHSER in Malsch. Bestellt ein Kunde seinen Grill im Online-Shop eines Baumarkts, wird dieser direkt aus dem DACHSER-Lager an den Kunden verschickt. Gleiches gilt für Bestellungen über Amazon. Char-Broil bedient eine junge und online-affine Klientel. Die eigene Webseite sowie Instagram sind wichtige Werbekanäle. Die erfolgreichen YouTuber „BBQ Brothers“ agieren als Markenbotschafter. In ihren Videos kommen die Produkte der Amerikaner zum Einsatz. „Außerdem setzen wir auf Schulungen des Personals in Baumärkten“, erzählt Gabert. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seien schließlich oft der Erstkontakt des Kunden zur Marke.

Für die perfekte Inszenierung in den Bau- und Gartenmärkten liefert DACHSER entsprechende Displays, Werbematerialien sowie Kataloge. In Deutschland beispielsweise, wo der Grill-Markt von einer großen sowie etlichen kleineren Marken bedient wird, kommt Char-Broil auf einen Marktanteil von rund vier Prozent. „Doch verfolgen wir sehr ehrgeizige Wachstumspläne. Daher haben wir mit DACHSER einen langfristigen Vertrag abgeschlossen“, verrät Gabert. Er schätzt die Flexibilität seiner Ansprechpartner im Haus und setzt auf gemeinsames Wachstum.

Ein Blick in die gemeinsame Historie zeigt, woher dieses gegenseitige Vertrauen kommt. Char-Broil startete mit dem Verkauf seiner Produkte vor etwas mehr als zehn Jahren in Europa. 2016 eröffnete der erste Standort in Deutschland. Zuvor lief das Geschäft über Dancook in Dänemark, das von Char-Broil übernommen wurde. DACHSER war damals in Dänemark für Dancook bereits aktiv. So kam es zum Erstkontakt sowie einem bleibenden positiven Eindruck. Ab 2019 kam es dann zu Gesprächen über eine weiterreichende Zusammenarbeit in Europa, zunächst lediglich beim Transport, später auch beim Warehousing. „Im Zusammenspiel optimieren wir die Logistikbilanz unseres Kunden, indem wir durch unsere Kombination aus diversen Logistikdienstleistungen, unserer IT und den Menschen bei DACHSER die Servicequalität hochhalten", sagt Bernd Großmann, General Manager von DACHSER in Malsch. Mit rund 15.000 Sendungen pro Jahr gehört Char-Broil zu den größten Kunden am baden-württembergischen Standort.

Hochwertiges Fleisch und Grill-Gemüse liegen im Trend
Hochwertiges Fleisch und Grill-Gemüse liegen im Trend

Qualitäts-Fleisch und mehr Gemüse

Gefragt nach dem kommenden Grill-Trend, nennt Gabert den Elektrogrill: „Das ist in den USA schon ein großes Thema und kommt bald auch nach Europa.“ Beim Grillgut geht der Trend zu hochwertigen Produkten. „Die Billigwurst aus dem Discounter wird immer seltener aufgelegt“, beobachtet Gabert. Neben qualitativ hochwertigem Fleisch kämen immer öfter gegrilltes Gemüse und andere Alternativen auf den Teller. Auch Gabert gibt sich als Flexitarier mit äußert geringem Fleischkonsum zu erkennen: „Bei mir kommen eher Brokkoli, Zucchini sowie vegetarische Pizza auf den Rost – ein Gedicht.“

DACHSER weltweit
Kontakt aufnehmen
Ansprechpartner Christian Auchter Corporate Public Relations